Wenn Sie wissen wollen, ob für diese Reise noch ausreichend Plätze vorhanden sind, dann füllen Sie bitte die nachstehenden Felder aus. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen. Diese Buchungsanfrage ist unverbindlich und kostenlos! Erst wenn Sie buchen wollen erhalten Sie eine Buchungsbestätigung und Rechnung von uns.













* Pflichtfeld

Programmvorschlag

1. Tag: Ankunft in Breslau

Ankunft in Breslau. Empfang durch die Reiseleitung von Polenreisen. Transfer vom Flughafen zum Hotel. Einchecken im Hotel.
Abendessen im Hotel oder im Restaurant. Nacht in Breslau.

2. Tag: Breslau – St. Annaberg – Tschenstochau

Frühstück im Hotel. Auschecken im Hotel.
9.00 Uhr Stadtführung in Breslau.
Breslau, als Schlesische Venedig benannt wurde auf 12 Inseln gegründet. Auf einer von dem befindet sich die gothische Kathedrale des Johannes des Täufers. In der Stadtkern – auf dem Markplatz kann man die schönen Bürgerhäuser und den gothischen Rathaus bewundern. Die Perle an der Oder hat auch moderne Gebäude, bei den die interessanteste ist die aus Stahlbeton gebaute in 1913 eröffnete Jahrhunderthalle, die an die UNESCO-Liste angetragen wurde.
13.00 Uhr Freizeit für das Mittagessen.
14.30 Uhr Abfahrt nach Annaberg.
16.30 Uhr Ankunft in Annaberg. Besichtigung des Franziskanerklosters, dass einer der wichtigsten Wallfahrtsorten Schlesiens ist.
18.00 Uhr Abfahrt nach Tschenstochau.
20.00 Uhr Ankunft in Tschenstochau. Einchecken im Hotel. Abendessen im Hotel oder im Restaurant. Nacht in Tschenstochau.

3. Tag: Tschenstochau – Warschau

Frühstück im Hotel. Auschecken im Hotel.
9.00 Uhr Führung durch den wichtigsten Wallfahrtsort in Polen – der Helle Berg (Jasna Gora) mit dem wunderbaren Bild der Mutter Gottes – die Schwarze Madonna, sowie der Paulinerorden.
11.00 Uhr Abfahrt nach Warschau.
14.00 Uhr Ankunft in Warschau. Freizeit für das Mittagessen.
15.30 Uhr Stadtführung in Warschau: Park der Bäder (Lazienki-Park) mit dem Chopin- Denkmal, Warschauer Ghetto und Umschlagplatz (von dort aus wurden Tausende von Juden in die Konzentrationslager transportiert), Das Grab des Unbekannten Soldaten, Der Kulturpalast, Krakowskie Przedmiescie Straße, Altstadt mit dem Schloss (ohne Eintritt) und Johanneskathedrale, der Marktplatz. Die Altstadt von Warschau wurde während des Zweiten Weltkriegs völlig zerstört, jedoch wurde dank des Engagements der polnischen Nation wieder aufgebaut.
20.00 Uhr Einchecken im Hotel. Abendessen im Hotel oder im Restaurant. Nacht in Warschau.

4. Tag: Warschau – Gietrzwałd – Heiligelinde – Lidzbark Warmiński

Frühstück im Hotel. Auschecken im Hotel.
9.00 Uhr Abfahrt nach Gietrzwałd.
12.00 Uhr Ankunft und Besichtigung in Gietrzwałd - “polnisches Lourdes” genannt, ein Ort, wo sich Jungfrau Maria offenbarte.
14.00 Uhr Abfahrt nach Heiligelinde (Święta Lipka). Mittagessenpause unterwegs.
17.00 Uhr Ankunft in Heiligelinde. Besichtigung des Sanktuariums der Mariä Heimsuchung, das zu den wichtigsten Wallfahrtsorten Polens gehört und gemeinsam mit dem Kloster zu den schönsten sakralen Barocksehenswürdigkeiten des Nordpolens gehört.
19.00 Uhr Abfahrt nach Lidzbark Warmiński.
20.00 Uhr Ankunft in Lidzbark Warmiński. Einchecken im Hotel. Abendessen im Hotel oder im Restaurant. Nacht in Lidzbark Warmiński.

5. Tag: Lidzbark Warmiński – Marienburg – Danzig

Frühstück im Hotel. Auschecken im Hotel.
9.00 Uhr Abfahrt nach Marienburg.
11.30 Uhr Ankunft in Marienburg. Besuch des mittelalterlichen Schlosses, das einst der Sitz des Großen Meisters des Ritterordens war. Auf Grund seines historischen Wertes gehört der ganze Schloss-Komplex der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes.
13.30 Uhr Freizeit für das Mittagessen.
15.30 Uhr Abfahrt nach Danzig.
17.30 Uhr Ankunft in Danzig. Einchecken im Hotel. Abendessen im Hotel oder im Restaurant. Nacht in Danzig.

6. Tag: Danzig

Frühstück im Hotel.
9.00 Uhr Stadtführung durch Danzig, eine der reichsten Städte im 17. Jh. Im Programm: der Dom in Oliwa mit berühmten Orgeln (Eintritt), Konzert der Orgelmusik. Das Rathaus, der Fischmarkt, der alte Hafen, der lange Markt mit Neptun Fontäne, Marienkirche (Eintritt), Artus Hof.
13.00 Uhr Mittagessen in einem der Danziger Restaurants im Stadtzentrum.
14.30 Uhr Solidarność – Museumsbesuch in der Danziger Werft, das Werftarbeiterdenkmal (zur Ehre der ermordeten Arbeiter der Werft im Jahre 1970). Weiterfahrt zum traditionsreichen Seebad Zoppot (Sopot) und Spaziergang auf dem längsten Seesteg Europas. Falls es noch Zeit gibt, besteht die Möglichkeit Westerplatte zu besichtigen, wo am 1. September 1939 der Zweite Weltkrieg begann.
18.00 Uhr Freizeit im Danziger Zentrum.
20.00 Uhr Abendessen im Hotel oder im Restaurant. Nacht in Danzig.

7. Tag: Danzig – Licheń – Gnesen – Posen

Frühstück im Hotel. Auschecken im Hotel.
8.00 Uhr Abfahrt nach Licheń.
12.00 Uhr Ankunft in Licheń. Besichtigung der Basilika der Muttergottes von Licheń, die größste Kirche Polens und die achtgrößte Kirche Europas: der Kirchenturm ist 141,5 Meter hoch. Das Gotteshaus wurde am Platz der vor über 200 Jahren Offenbarung Muttergottes gebaut.
14.00 Uhr Freizeit für das Mittagessen.
15.30 Uhr Abfahrt nach Gnesen (Gniezno) – die erste Hauptstadt Polens.
17.00 Uhr Ankunft in Gnesen. Besichtigung des Doms, des Krönungsortes der ersten polnischen Könige. In dieser gotischen Kirche befindet sich der Grab des Patrons Polens Hl. Adalbert der Märtyrer.
18.30 Uhr Abfahrt nach Posen.
19.30 Uhr Ankunft in Posen. Abendessen im Hotel oder im Restaurant. Einchecken im Hotel. Nacht in Posen.

8. Tag: Abfahrt aus Polen

Frühstück im Hotel. Auschecken im Hotel.
9.00 Uhr Kurze Stadtführung durch Posen. Sehr schön ist der Platz um das Rathaus (im Renaissancestil): Rynek. Auf der anderen Seite des Flusses befindet sich eine der ältesten nun mit Sicherheit auch schönsten Kirchen Polens der gotische Dom. Freizeit für das Mittagessen.
13.00 Uhr Fahrt über Swiebodzim (dt.Schwiebus), wo sich die weltgrößte Christus‐König‐ Statue befindet.
Abfahrt aus Polen.

Veranstalter

Polenreisen Nürnberg

Reiseschutz-Versicherung

Gehen Sie auf Nummer sicher mit einer Reiseschutz-Versicherung. Alle Infos dazu finden Sie >>hier.

Behindertengerechtes Zimmer

Es ist ein Zimmer für Menschen mit Behinderung / Rollstuhlfahrer vorhanden.

Kundenstimmen

  • , Klassenfahrt nach Krakau, 11 - 14.02.2009
  • Freie Waldorfschule aus Erlangen, Bahnreise nach Warschau, 19. - 25.04.2009
  • Blue Knights Police Motorcycle Club ...

Wenn Sie wissen wollen, ob für diese Reise noch ausreichend Plätze vorhanden sind, dann füllen Sie bitte die nachstehenden Felder aus. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen. Diese Buchungsanfrage ist unverbindlich und kostenlos! Erst wenn Sie buchen wollen erhalten Sie eine Buchungsbestätigung und Rechnung von uns.













* Pflichtfeld