eine Genussreise durch Südpolen. Während dieser Reise lernen Sie die schlesischeMetropole Wroclaw / Breslau, das königliche Kraków / Krakau, die drei kulturen Stadt Łódz / Lotsch und Poznan/Posen als Messestadt kennen,Się fahren durch malerische Landschaften und treffen sogar auf unterirdische Naturerscheinungen, Sie schauen zu, wie die feinsten Spitzen und Stickereien in Istebna und Koniakowo entstehen, finden Erholung in der Bierbrauerei Żywiec, nehmen aktiv an Porzellanherstellung und werden in die Textilindustrie vor 100 Jahren versetzt.

Wenn Sie wissen wollen, ob für diese Reise noch ausreichend Plätze vorhanden sind, dann füllen Sie bitte die nachstehenden Felder aus. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen. Diese Buchungsanfrage ist unverbindlich und kostenlos! Erst wenn Sie buchen wollen erhalten Sie eine Buchungsbestätigung und Rechnung von uns.













* Pflichtfeld

Reiseverlauf

1. Tag

Anreisetag nach Wrocław / Breslau, das Abendessen,

Übernachtung im Hotel in Wrocław / Breslau.

2. Tag

Wroclaw / Breslau – Kraków / Krakau ca 270 km, nach dem Frühstück ausführliche Stadtbesichtigung in der kulturellen und wirtschaftlichen Metropole Wrocław / Breslau. Ausser den vielen Sehenswürdigkeiten, bezaubernden Altstadt, zeichnet diese Stadt noch das einzartige Ambiente, durch zahlreiche kulturelle Veranstaltungen Musikfestivals und tägliche Konzerten aus. Fahrt über Brzeg / Brieg und Besichtigung, über Opole / Oppeln mit vielen historischen Bauwerken, nach Kraków / Krakau. Das Abendessen, Übernachtung im Hotel in Kraków/ Krakau.

3. Tag

Nach dem Frühstück beginnen wir mit der ausführlichen Stadtbesichtigung in Kraków / Krakau. Die Altstadt von Kraków wurde 1978 in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Die alstädtischen Gassen führen zu einem der grössten mittelalterlichen Hauptmärkte Europas, mit den berühmten Tuchhallen. Die Marienkirche, samt der Wawelkathedrale, gehört zu den wichtigsten, imposantesten Gotteshäusern in dieser Stadt. In der Marienkirche wird der berühmte Veit Stoss Altar, ein Meisterwerk des späten Mittelalters besichtigt. Im 1364 wurde die Universität Jagielloński gegründet. Rund, um den mittelalterlichen Stadtkern wurden Planty / Parkgürtel angelegt. Das Abendessen, Übernachtung im Hotel in Krakow.

4. Tag

Frühstück und Fahrt nach Istebna und Koniaków. Wie Plauen in Deutschland ist Koniaków und Istebna durch die Spitzen und Stickereien bekannt. Exklusive Gardinen, Tischdecken sowie modische Accessoires bewundert man direkt bei dem Hersteller. Danach Fahrt und Besichtigung mit kleiner Kostprobe der Bierbrauerei „Żywiec” deren Ursprung auf das Jahr 1856 zurückkommt. Erzherzog Albrecht Frederic Habsburg hat die Żywiec Brauerei gegründet, die auch die Kriegs und die Zeit danach, erfolgreich durchgestanden hat. Das Abendessen, Übernachtung im Hotel in Kraków.

5. Tag

Frühstück und Fahrt nach Istebna und Koniaków. Wie Plauen in Deutschland ist Koniaków und Istebna durch die Spitzen und Stickereien bekannt. Exklusive Gardinen, Tischdecken sowie modische Accessoires bewundert man direkt bei dem Hersteller. Danach Fahrt und Besichtigung mit kleiner Kostprobe der Bierbrauerei „Żywiec” deren Ursprung auf das Jahr 1856 zurückkommt. Erzherzog Albrecht Frederic Habsburg hat die Żywiec Brauerei gegründet, die auch die Kriegs und die Zeit danach, erfolgreich durchgestanden hat. Das Abendessen, Übernachtung im Hotel in Kraków.

6. Tag

Frühstück und Besichtigung der Stadt Sandomierz, ehamalige Sitz der Herzöge und Könige. Günstige geografische Lage dieser Stadt führte zu raschen Handel, Kultur und Wisenschaftentwicklung. Mehr als 120 Sehenswürdigkeiten dieser Stadt spiegeln die Geschichte der vergangenen Tage. Die Stadtführung führt nicht nur durch die Perlen der Sandmierska Architektur, aber auch unterirdisch, die Schiffahrt auf der Weichsel rundet die Besichtigung ab. Das Abendessen, Übernachtung im Hotel in Sandomierz.

7. Tag

Frühstück und Fahrt nach Ćmielów, zu der ältesten Porzellanmanufaktur in Polen. Seit 1790 Jh. stellt man klassische, historisch geprägte Porzellan, die gerne von Monarchen Königlichen Häusern wie auch Staatsoberhäupten Weltweit bestellt werden. Wir bieten den Gästen aktive Besichtigung des Porzellanmuseums, die der eigenen Phantasie freien Lauf ermöglich, bringt die Geschichte der Fabrik näher, erfreut das Auge und das Gemüt. Danach Fahrt nach Łódz, / Theo wir fahren nach Lotsch / der drei Kulturen Stadt, Deutsch, Polnisch und Jüdisch. Besichtigung des Stoffmuseums. Das Abendessen, Übernachtung im Hotel in Łódz.

8. Tag

Heute beginnen wir mit der sachkundigen Stadtführung in Łódż: Łódz ist ein kulturelles Phänomen, hier haben sich viele namenhafte Vertreter der Kunst, Wissenschaft und Industrie niedergelassen. Łódz ist ebenfalls eine moderne und traditionsbewusste Stadt, in der auch heute noch das multikulturelle Erbe der Polen, Deutschen, Juden und Russen zu erkennen ist. Unter ihnen befanden sich namenhafte Industrielle, Kaufleute, Bankier, Architekten und Schriftsteller, die wesentlich zur Entwicklung und zu Kultur der Stadt beigetragen haben. In den 30erJahren trafen viele deutsche Weber und Tuchmacher ein. Die deutsche Industriekultur hatte für die Entwicklung der Stadt enorme Bedeutung. Davon sind heute Fabrikgebäuden, prunkvolle Fabrikantenresidenzen, Elektrizitätswerke, Kommunikationseinrichtungen, Bürgerhäuser, drei evangelische Kirchen, Theater, Schulen. In den mächtigen Textilanlagen, die von den deutschen Indutriellen Scheibler, Geyer, Grohmann und Heinzel erbaut wurden, haben heute viefaltige Institutionen ihren Sitz. An das mulikuturelle Erbe der Stadt Łódz knüpft das alljährlich im September veranstaltete Festival „Dialog der Vier Kulturen” an. Openairsalon von Łódz ist die Piotrkowska Strasse 4 km lang, präsentiert eine ausserordentliche Vielfalt städtischer Bauwerke. Unter den unzähligen Absolventen der Filmhochschule von Łödz befinden sich weltbekannte Regisseure, Kameraleute und Schauspieler, Oskar – Preisträger, sowie Preisträger der Filmspiele in Cannes wie Krzysztof Kieślowski, Roman Polański, Andrzej Wajda und Krzysztof Zanussi. Fahrt nach Poznan. Das Abendessen, Übernachtung im Hotel in Poznań.

9. Tag

Nach dem Frühstück Besichtigung von Poznań, durch zahlreiche wertvolle Sehenswürdigkeiten und als Messestadt bekannt. Danach Heimfahrt.

Enthaltene Leistungen

  • 1 x Übernachtung im Mittelklassehotel in Wrocław / Breslau,
  • 3 x Übernachtung im Mittelklassehotel in Kraków / Krakau,
  • 2 x Übernachtung im Mittelklassehotel in Sandomierz,
  • 1 x Übernachtung im Mittelklassehotel in Łódz / Lotsch,
  • 1 x Übernachtung im Mittelklassehotel in Poznań / Posen,
  • Halbpension,
  • Stadtführung in Wrocław / Breslau und Eintrittsgebühren in die Aula Leopoldina,
  • Besichtigung in Brzeg / Brieg,
  • Besichtigung in Opole / Oppeln,
  • Stadtführung in Kraków mit Eintrittsgebühren in die Marienkirche,
  • Besichtigung der Wawelburg mit den Eintrittsgebühren,
  • Besichtigung in Istebna,
  • Besichtigung in Koniaków,
  • Besichtigung mit Eintrittsgebühren der Bierbrauerei „Żywiec”,
  • Besichtigung des Salzbergwerkes Bochnia,
  • Besichtigung in Zalipie,
  • Besichtigung in Sandomierz mit unterirdischer Besichtigung der Stadt,
  • Schiffahrt in Sandomierz,
  • Besichtigung der Porzellanfabrik „Ćmielów” mit aktivem persönlichen Anteil an Herstellung der,
  • feinsten Porzellan,
  • Besichtigung in Łódz,
  • Besichtigung des Stoffmuseums in Łódż,
  • Besichtigung in Poznań,
  • durchgehende Reiseleitung Polenreisen

Termine & Preise

Reisezeiten

Start
Täglich
Dauer
9 Tag(e)
Zeitraum (Erster - Letzter Starttermin)
Sonntag, 01.04.2018 -
Mittwoch, 31.10.2018
Preise
Preis pro Person im Doppelzimmer
569 €
Einzelzimmer-Zuschlag
189 €

Veranstalter

Polenreisen Nürnberg