Wrocław / Breslau, Kraków / Krakau, Riesengebirge

 

Quelle-Titelfoto: fot. Grzegorz Ziemiański, www.fotohuta.pl, dla Krakowskiego Biura Festiwalowego

Wenn Sie wissen wollen, ob für diese Reise noch ausreichend Plätze vorhanden sind, dann füllen Sie bitte die nachstehenden Felder aus. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen. Diese Buchungsanfrage ist unverbindlich und kostenlos! Erst wenn Sie buchen wollen erhalten Sie eine Buchungsbestätigung und Rechnung von uns.













* Pflichtfeld

Reiseverlauf

1. Tag

Anreisetag: Treffen mit dem Reiseleiter Polenreisen.

Abendessen, Übernachtung im Hotel in Wrocław.

2. Tag

Nach dem Frühstück beginnen wir mit der ausführlichen Stadtführung in der niederschlesischen Hauptstadt Wrocław / Breslau. bedeutende architektonische Sehenswürdigkeiten sind heute im Besichtigungsprogramm: das gotische Rathaus auf dem Markt, die mächtige Maria - Magdalena Kirche, die Marienkirche, der Altstadtring mit den gotischen Giebelhäusern, die Universität, AulaLeopoldina und vieles mehr. Anschliessend Fahrt auf die Sandinsel und Besichtigung der Kirche der „Heiligen Jungfrau Maria”, ferner gelingt man zur Dominsel und nimmt hier eine besondere Atmosphäre der Besinnung wahr. Nachmittags Fahrt nach Trzebnica / Trebnitz, 25 km nördlich von Breslau gelegen. Besuch der Klosterkirche des ersten Frauenklosters in Schlesien. Besichtigung der Kapelle des Zisterzienserklosters mit dem Sarkophag der Heiligen Hedwig.

Abendessen, Übernachtung im Hotel in Wrocław.

3. Tag

Nach dem Frühstück wird die Weiterfahrt über Brzeg / Brieg, Opole / Oppeln nach Częstochowa / Tschenstochau fortgesetzt. Brzeg / Brieg: imposantes Piastenschloss mit dem Arkadenhof im Renaissanestil. Sehenswert ist das Rathaus mit gotischen Elementen und orginal Holzdecke aus dem 17.Jh. Der Marktplatz ist von mehreren barocken Burgerhäusern umgeben, und an dem Oderufer befinden sich noch Reste der Stadtmauer. Opole / Oppeln: mit vielen historischen Bauwerken, z.B. in der Altstadt im Rokoko und Barockstil. Diese Stadt ist mit der Zeit zum Wissenschafts, Kultur und Wirtschafszentrum geworden. Częstochowa / Tschenstochau: der bedeutende Wallfahrtsort Polens. Man besichtigt das Paulinerkloster mit dem berühmten Bild der „Schwarzen Madonna”. Beeindruckend ist die Besichtigung der Schatzkammer mit den kostbaren Sammlungen u.a. Königskrone und Zepter. Die Klosterbibliothek verfügt weit über 8.000 alte Manuskripte und Drucke. Abendessen, Übernachtung im Hotel in Kraków.

4. Tag

Nach dem Frühstück ausführliche Stadtbesichtigung in Kraków / Krakau. Wir machen Sie heute mit einer Stadt bekannt, deren Geschichte und deren Sehenswürdigkeiten zum Weltkulturerbe anerkannt wurden. Die Höherpunkte bei der Besichtigung sind: der Hauptmarkt, mit den berühmten Tuchhallen, die Marienkirche, in der Marienkirche wird der berühmte Veit Stoss Altar besichtigt, der Wawel, der Burgberg mit Königsschloss und Kathedrale, in Kazimierz, das ehemalige jüdische Stadtviertel. Nachmittags Besuch in Wieliczka und Besichtigung des einzigartigen Salzbergwerkes. Rückfahrt nach Kraków. Abendessen, Übernachtung im Hotel in Kraków.

5. Tag

Frühstück, Heute steht ein ganztagiger Ausflug in die Hohe Tatra unddie Beskiden auf dem Programm. Die herrliche Landschaft und die typische Holzarchitektur bilden eine einmalige Idylle. Kurze Besichtigung in Zakopane. Flossfahrt auf dem schönen Fluss der Karpaten, Dunajec durch ein malerisches Flusstal in Kalksteinfelsen. Abendessen, Übernachtung im Hotel in Kraków.

6. Tag

Nach dem Frühstück Rückfahrt ins Riesengebirge , unterwegs Besuch in: Świdnica / Schweidnitz: mit Besichtigung der evangelischen Friedenskirche „Zur Hl. Dreifaltigkeit”. Diese historische Kirche wurde im 17.Jh. ausserhalb der Stadtmauern gebaut, ist die grösste Holzkirche Europas, besitzt wertvolle barocke Innenausstattung und gehört auch heute einer deutschen Gemeinde. Wałbrzych / Waldenburg: zu den Sehenswürdigkeiten dieser Stadt gehören: die klassizistische Kirche, zwei barocke Bürgerhäuser mit Laubengängen am Markt. In dieser Stadt befinden sich auch die beiden Porzellanfabriken. Zamek Ksiaż / Schloss Fürstenstein: gehörte der Familie Hochberg von Pless. 400 Sale mit dem imposanten Maximiliansaal und beeindruckender Einrichtung. Abendessen, Übernachtung im Hotel im Riesengebirge.

7. Tag

Frühstück, ganztagiger Ausflug ins Riesengebirge, mit seinen Naturschönheiten, Sportmöglichkeiten in jeder Jahreszeit und vielen kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten. Flora und Fauna dieser Region beeindruckt mit dichten, schönen Wäldern, glasklarem Wasser in den Bergbächen, natürlichen Bergwiesen. Dies alles ist für die Wanderer ein besonders Erlebnis. Riesengebirge kennzeichnen viele Torfmoore, Bergwiesen, Wasserfälle und weite Wälder. Im Jahre 1959 wurde hier der Nationalpark - Riesengebirge gegründet. Typisch für dieses Gebiet ist auch die Volksarchitektur. Zu den grössten Sehenswürdigkeiten gehört die aus Norwegen stammende Stabkirche Wang / 12Jh /. Die Fahrt führt durch Hirschberg / Jelenia Góra /, Bad Warmbrunn / Cieplice /, Schreiberhau / Szklarska Poręba / hier Spaziergang zum Kochelfall und Krummhübel / Karpacz /, Agnetendorf / Jagniatków /, den Wohnort von Gerhart Hauptmann, der hier 1946 gestorben ist. Abendessen, Übernachtung im Hotel im Riesengebirge.

8. Tag

Nach dem Frühstück Heimfahrt.

Enthaltene Leistungen

  • 2 x Übernachtung im Mittelklassehotel in Wrocław/Breslau
  • 3 x Übernachtung im Mittelklassehotel in Kraków/Krakau
  • 2 x Übernachtung im Mittelklassehotel im Riesengebirge,
  • Halbpension,
  • Stadtbesichtigung mit Führung und Eintrittsgebühren in Wrocław, Trzebnica, Brzeg, Opole, Zakopane, Świdnica, Wałbrzych,
  • Ausführliche Besichtigung in Kraków mit Eintrittsgebühren in die Marienkirche und Synagoge in Kazimierz,
  • Besichtigung mit Eintrittsgebühren der Wawelburg,
  • Besichtigung von Zamek Książ / Schloss Furstenstein mit Eintrittsgebühren,
  • Besichtigung des Paulinerklosters in Częstochowa mit Eintrittsgebühren,
  • Besichtigung des Salzbergwerkes Wieliczka mit Eintrittsgebühren,
  • Ganztägige Ausflüge mit Führung:
  • in die Karpaten, mit der Flossfahrt auf dem Dunajec, ins Riesengebirge mit Eintrittsgebühren in die Kirche Wang und
  • ins Museum Gerhards Hauptmann in Jagniątków / Agnetendorf
  • durchgehende Reiseleitung Polenreisen

Termine & Preise

Reisezeiten

Start
Täglich
Dauer
8 Tag(e)
Zeitraum (Erster - Letzter Starttermin)
Sonntag, 01.04.2018 -
Mittwoch, 31.10.2018
Preise
Preis pro Person im Doppelzimmer
459 €
Einzelzimmer-Zuschlag
170 €

Veranstalter

Polenreisen Nürnberg