Fragen? Rufen Sie an +49 911 225 031
Sie wollen so eine Reise? Kontakt

Bei Slow Travel durch Polen Land und Leute intensiv erleben

Reisen Sie mit Menschen, die Ihre Leidenschaft für Outdoor-Aktivitäten und Bergsteigen teilen und lernen Sie die traumhafte Landschaften Polens kennen. Denn wer auf seinen Reisen aktiv ist erlebt Kulturen intensiver. Eine Wanderreise ist die perfekte Gelegenheit, Abstand zum Computer und den täglichen Pflichten und Verantwortungen zu gewinnen. Schalten Sie ab und genießen Sie unberührte Naturlandschaften. Das Tatra-Gebirge gilt als das kleinste Hochgebirge der Welt. Klein ist jedoch nicht gleichbedeutend mit unscheinbar… äußerst dramatisch wirkt diese Granitinsel, die von Norden und Süden mit flachen Talkesseln umsäumt ist. Und die Polen zelebrieren ihre alpine Abenteuerlust als gehörte ihnen das Dach der Welt! Auch die Naturlandschaften der Masuren, Beskiden und Sudeten sind wunderbare Reisziele für einen Wanderurlaub in Polen.

MÖGLICHE BAUSTEINE EINER WANDERREISE DURCH POLEN

  • Auserlesene Wanderrouten
  • Übernachtungen in Berghütten
  • Klettersteige
  • Bergführer und ortskundige Reiseleiter
  • Pferde-Schlittenfahrten
  • Camping und Zelten
  • Lagerfeuer

weitere Bausteine einer Slow-Travel Reise

  • Außergewöhnliche Unterkünfte 
  • Kontakt zu den Menschen vor Ort 
  • Genuss der regionalen Küche 
  • Erlernen regionaler Rezepte 
  • Und vieles mehr

EIGENSCHAFTEN EINER SLOW-TRAVEL REISE

  • Familiäre Reisegruppe
  • Aktivreise ohne Hast 
  • Gemütlich und zugleich bereichernd
  • Authentisch und aufmerksam
  • Offen für Erfahrungen 
  • Zeit zum Entspannen 

Galerie

Möglicher Reiseverlauf

Die Hauptstadt der polnischen Tatra – Zakopane – ist ein bedeutsamer Kurort von Weltruhm und besonderem Charme. Dank der polnischen Künstler aus dem 19. Jh. Entwickelte sich die Stadt nicht zu einer Kopie der Alpenbäder, sondern im eigentümlichen Zakopane-Stil, einer Mischung aus lokaler Volkskunst und Wiener Jugendstil. In der Tatra kommen auf kleinstem Raum sehr unterschiedliche Gesteinsformen (neben Granit auch Kalkstein, Dolomit und Gneis) mit einer entsprechend vielfältigen Flora und Fauna vor. Murmeltier, Gämse und sogar Braunbär sind hier zu Hause. Die steilen Hänge werden von landschaftlich bezaubernden Tälern durchzogen. Das nachfolgend beschriebene Programm ermöglicht auf intensive Weise, die landschaftliche Vielfalt kennenzulernen. Wir empfehlen, erst nach Durchwanderung der Beskiden hierher zu kommen, um nach dieser „Übung“ die höheren Tatra-Gipfel mühelos zu erklimmen. Sie können diesen Kurzurlaub aber auch einzeln buchen, z. B. als Ergänzung einer Radreise.

 

1.Tag – Dolina Bialego GZ 3 Std +/- 300 m

Ankunft in Zakopane, Einquartierung im „Bialy Potok“. Dieser gemütliche Hotelkomplex (***) ist sehr günstig gelegen. Einerseits erreichen sie nach ca. 20 Minuten zu Fuß Zakopanes Flaniermeile „Krupowki“. Anderseits führt gleich hinter dem Hotelgelände ein Wanderweg zum Tal „Dolina Bialego“, einem den schönsten Waldtäler in der näheren Umgebung des Kurortes. Für den Nachmittag empfehlen wir einen kurzen Spaziergang dorthin. Zahlreiche Dolomit-Felsen und ein gut erhaltener Altbaumbestand mit vielen Buchen machen seinen Reiz aus. Der kleine „Weiße Bach“ fließt im Talgrund und bildet viele zierliche Wasserfälle.

2.Tag – West-Tatra GZ je nach Option: 4-7 Std., +/- 700-1000 m

Die Geländebeschaffenheit ist hier sanfter und das Gebirge selbst ist auch niedriger, der Hauptkamm reicht aber doch über 2000 m. Unsere Wanderung beginnt morgens im Märchen-Tal (Dolina Koscieliska), vielleicht dem anmutigsten in der Tatra. Durch Erosion vieler Bäche entstanden hier prächtige Felsformationen und Höhlen. Einer der schönsten Plätze ist die Schlucht „Krakow”, die an die Bauten des alten Krakau erinnert. Leichte Wanderwege führen zu herausgehobenen Almen und den sog. „Roten Gipfeln“, die von bunt gefärbten Gräsern bewachsen sind. Nach Besteigung des Malolaczniak (2096 m) erfolgt der Abstieg zum Ausgang des Strazyska-Tals, einem beliebten Ziel für Spaziergänger. Auch ein Abstecher zum Giewont (1894 m), dem vielleicht markantesten Gipfel der polnischen Tatra, ist möglich.

3.Tag – Hohe Tatra GZ: 7-8 Std., +/- 700-900 m

Heute starten wir im Roztoka-Tal, das die Form einer tiefen, engen Schlucht hat. Seine obere Verlängerung mündet im landschaftlich völlig anders gestalteten Tal der „Fünf Polnischen Seen”. Sein vielfältiges, bizarres Aussehen verdankt dieses Tal den Eiszeit-Gletschern, die alle Formen postglazialer Geländestrukturen hinterließen. Auf einer hohen Felsschwelle, die beide Täler trennt, rauscht der größte Wasserfall der Hohen Tatra, der 70 m hohe „Wielka Siklawa”. Wir wandern anschließend entweder durch den Talkessel Swistowka (1763 m) oder den Pass Szpiglasowa (2110 m) zum großen Fischsee, auf polnisch Morskie Oko (Meeresauge) genannt – der größte und zugleich berühmteste See in der Tatra. Die Natur hat diesen Winkel der Welt mit einzigartiger Schönheit bedacht. Vor allem im Herbst ist hier die Farbpalette reich: tiefgrüne Latschen und Zierbelkiefern, rote Gräser, hellgrünes Seewasser, eingerahmt von weißen Geröllsteinen, schwarzen Felsen und blauem Himmel. In zwei stilvollen Berghütten können Sie sich unterwegs stärken.

4.Tag – Rückreise über Krakau

Rückfahrt nach Krakau zu beliebiger Zeit mit einer der zahlreichen Bus- oder Zugverbindungen (die genaue Abfahrtszeit wird individuell vor Ort abgesprochen). Weiterfahrt nach Hause bzw. Verlängerung Ihres Aufenthaltes in Krakau.

Mögliche Leistungen

  • 3 Übernachtungen mit Halbpension im Hotel (***) „Bialy Potok“ in Zakopane
  • Bustransfers von Krakau bzw. Rytro und zurüch nach Krakau
  • Infomaterial: Genaue Wanderkarten mit zusätzlichen detallierten Beschreibungen verschiedener Wander-Optionen.
  • Individuelle Beratung bzw. Verlängerungsmöglichkeiten, Bustransfers etc.

Reiseschutz-versicherung

Gehen Sie auf Nummer sicher mit einer Reiseschutz-Versicherung. Alle Infos dazu finden Sie >>hier.

Behindertengerechtes Zimmer

Es ist ein Zimmer für Menschen mit Behinderung / Rollstuhlfahrer vorhanden.

Kundenstimmen

Aus der Sicht einer jungen Deutschen nicht gerade als „Top-Travel-Land“ deklariert. Eher unbedeutend, uninteressant, generell von den Ländern ausgeschlossen, die man unbedingt einmal gesehen haben muss. Auch von den …

Haben Sie Interesse an dieser oder einer ähnlichen Reise? Senden Sie eine Anfrage, um Details zu besprechen.

Unverbindliche Reiseanfrage

Andere Reisen

Berge, Täler und Kultur – Ab Krakau über das Riesengebirge bis nach Breslau

Erkunden Sie auf dieser 8-Tägigen Reise die Berge, Täler und natürlich die kulturellen Schätze Polens! Beginnen wird das Abenteuer in der ehemaligen Hauptstadt des Landes – Krakau. Bestaunen Sie die atemberaubende unterirdische Weld des Wieliczka-Salzbergwerks und folgen Sie den Spuren jüdischer Kultur im historischen jüdischen Viertel Kazimierz. Anschließend führt Sie die Reise nach Wadowice, wo Sie das Geburtshaus des verstorbenen Papstes Johannes Paul II besichtigen können.

Mehr

Warschau entdecken

Die Identität Warschau wurde hart erkämpft und teuer bezahlt. Man bezeichnet die Stadt häufig als Phönix, der aus Asche wiederauferstanden ist, so turbulent war die Geschichte. Die polnische Hauptstadt wurde im Zweiten Weltkrieg komplett zerstört, doch ist heute aus dem Schatten ihrer grausamen Vergangenheit hervorgetreten. Sie hat ihren Stolz und ihren eigenen Charme.

Mehr

Frauenreise nach Polen

Haben Sie Interesse an einer Frauenreise nach Polen? Dann sind Sie bei uns genau richtig.

Manchmal möchten wir Frauen uns völlig entspannen und ein paar Tage in Gesellschaft unserer Freundinnen verbringen oder neue Frauen mit ähnlichen Interessen kennenlernen. „Frauenrunden“ gibt es überall, ob beim Sport oder Aktivitäten, die die Gesundheit, das Aussehen oder den Geist betreffen.Eine sehr gute Möglichkeit Zeit mit Gelichgesinnten zu verbringen, ist ein gemeinsamer Ausflug. Wir sind die beste Adresse, solche Reisen für Ihre Gruppe von Freundinnen oder Familienangehörigen nach Polen organisieren. Denn wir sind ein von Frauen geführtes Unternehmen, das sich seit über 20 Jahren auf Reisen nach Polen spezialisiert. 

Mehr
Skip to content