Im Januar 2019 ging die bestürzende Nachricht vom tödlichen Attentat auf Danzigs Oberbürgermeister, Paweł Adamowicz, um die Welt. Der Regionalpolitiker setzte sich während seiner Amtszeit für eine weltoffene und tolerante Stadt ein und wurde damit zur Ikone für all diejenigen, die sich in Polen für Menschenrechte, Schutz von Minderheiten und Demokratie engagieren. Wir sind große Liebhaberinnen der ehemaligen Hansestadt, die ihre weltstädtische Offenheit bis heute bewahrt hat.

Historiker sind sich einig, ohne Solidarność währe die Berliner Mauer nicht gefallen

Viele mögen Danzig aus Günter Grass Klassiker Die Blechtrommel kennen, welcher zu den bedeutendsten Werken deutscher Nachkriegsliteratur zählt. Die ehemalige Hansestadt die mit ihrer knappen halben Million Einwohnern das Zentrum der Dreistadt Danzig-Gdynia-Sopot bildet, hat eine bewegte Geschichte. Nach dem ersten Weltkrieg und der Wiederentstehung des Polnischen Staates wurde Danzig zur Freien Stadt erklärt, die nationale Souveränität genoss. Im Jahre 1939 wurde Danzig zum Schauplatz von Weltgeschichte, die den europäischen Kontinent für immer verändern sollte. Am 1. September 1939 beschossen deutsche Truppen das auf Westerplatte stationierte polnische Militär, was als Beginn des Zweiten Weltkriegs gilt. Gut fünfzig Jahre später war Danzig erneut Schauplatz von Ereignissen, die den Europäischen Kontinent verändern und die seit Ende des Zweiten Weltkriegs bestehende Weltordnung umkrempeln sollte. Die unter, des heutigen Friedensnobelpreisträgers, Lech Wałesa, geführten Streiks in der Danziger Werft führten zur Etablierung der Solidarność-Bewegung, die letztlich den Anfang vom Ende des Warschauer Pakts einläuteten. Historiker sind sich einig, ohne Solidarność währe die Berliner Mauer nicht gefallen.

Das hanseatische Flair und die polnische Gastfreundschaft gehen hier eine besondere Symbiose ein

Heute ist Danzig eine moderne und weltoffene Stadt. Das hanseatische Flair und die polnische Gastfreundschaft gehen hier eine besondere Symbiose ein. Die Stadt gilt weltweit Architekten zum Vorbild, wie eine vom Krieg zerstörte Altstadt mit behutsamen und angemessenen Eingriffen wieder instandgesetzt werden kann. So gilt die Stadt zurecht als Perle an der Ostsee die mit ihren über 60.000 Studierenden jede und jeden willkommen heißt.

Gerne würden wir auch Ihnen den Zauber Danzigs näher bringen. Alle unsere Reisen nach Danzig finden Sie hier.