Einreise aus Ländern der EU und des Schengenraums 

Die Einreise aus Polen nach Deutschland erfordert keinen dringlichen Grund und ist grundsätzlich jederzeit möglich. Sie müssen jedoch den Vorschriftlich bezüglich der Einreise aus Risikogebieten befolgen. Diese Umfassen eine Meldepflicht bei Einreise nach Deutschland, sowie die Verpflichtung, sich nach Einreise unmittelbar in eine 10-tägige Quarantäne zu begeben. Bei Routinekontrollen der Einreisenden an der Deutsch-Polnischen Grenze kann die Polizei eine Bestätigung der Einreisemeldung verlangen. Hier kommen Sie zum Einreiseformular. 

(mehr …)

Wandern in Polen – individuell oder in Kleingruppen und das nachhaltig und ökologisch – also wieder eine Slow Travel Reise durch Polen 

Polen ist ein äußerst vielfältiges Land, reich an wunderschönen Landschaften und wilder Natur. Es gibt atemberaubende Täler, sich schlängelnde Flüsse, weite Weiden, abgelegene Wälder, hohe Gipfel, blaue Seen und atemberaubende Küstenstrände. Durch all diese Orte verlaufen unterschiedlich anspruchsvolle Wanderwege. 

(mehr …)

Achtung, neue Corona-Bestimmungen in Polen. Die am 28. November beschlossenen Einschränkungen werden in Polen bis voraussichtlich 31. Januar verlängert. Die Quarantänepflicht (auch für Polen und EU-Bürger + Schweiz) greift nun sobald die polnische Grenze überschritten wird. Auch reisende, die die EU-Binnengrenzen überqueren müssen sich in ein 10 tägige Quarantäne begeben. Menschen, die bereits gegen das Corona-Virus geimpft wurden sind von dieser Verpflichtung ausgenommen. 

Präzise Angaben und die Rechtsgrundlage zu den Einschränkungen finden Sie in der Verordnung des Ministerrates vom 21.12.2020.

(mehr …)

Bild: Astrid Spemann-Schulz

(mehr …)

Am 28. Dezember 2020 hat der Ministerrat eine Verordnung zur Eindämmung der Covid-19 Pandemie verabschiedet. Es gilt unter Anderem eine 10-Tägige Quarantänepflicht für alle, die mit Flugzeug, Bus und Bahn aus dem Ausland nach Polen einreisen. Dabei gelten jedoch Ausnahmen für bestimmte Personengruppe.

(mehr …)

Dieses ereignisreiche Jahr geht zu ende. Viele verspüren den Wunsch, das neue Jahr voller Hoffnung und Zuversicht in Empfang nehmen zu können. In fast allen Ländern der Welt wird dies in diesem Jahr jedoch nicht in der gleichen Art und Weise möglich sein, wie bisher. Auch in Polen gelten aufgrund der Corona Pandemie Einschränkungen. Alle Regelungen finden Sie hier im Überblick: 

(mehr …)

Die Weihnachtstraditionen in Polen werden immer noch stark gepflegt. Auch bei Familien, die nicht in die Kirche gehen werden die Weihnachtstraditionen von Generation zu Generation weitergegeben. Somit haben die Bräuche zu Weihnachten in Polen nicht nur eine religiöse Bedeutung sondern sind ein wichtiger kultureller Bestandteil. Hier möchten wir Ihnen die wichtigsten polnischen Weihnachtstraditionen vorstellen. Von kleinen Gesten der Nächstenliebe und Gastfreundschaft bis zu den Essgewohnheiten an diesem besonderen Tag. 

(mehr …)

Die diesjährigen Weihnachten und Silvester werden anders als gewöhnlich sein. Daran hat niemand Zweifel. Die Regierungen europäischer Länder, einschließlich Polens, haben bereits Beschränkungen im Zusammenhang mit der Pandemie angekündigt. Was können wir an Weihnachten und Silvester in Polen erwarten?

(mehr …)

 

Leider können wir Sie aufgrund der aktuellen Situation nicht zu einer Adventsreise nach Polen mitnehmen. Wir wollen uns diese besondere Zeit im Jahr deswegen aber nicht vermiesen lassen und bringen einfach auf diesem Wege ein bisschen polnische Weihnachtstradition zu Ihnen nach Hause. 

(mehr …)

Für den Reiseverkehr aus anderen EU-Mitgliedsstaaten bestehen aktuell keine Einschränkungen. Die Einreise und der Transit durch Polen sind ohne Probleme möglich. Eine Quarantänepflicht besteht beim EU-internen Reiseverkehr nicht. Bei Einreisen aus nicht EU-Mitgliedsstaaten sollte die Seite der polnischen Grenzbehörde konsultiert werden. Insbesondere bei Reisenden ohne EU-Staatsangehörigkeit kann es zu Einschränkungen kommen. 

(mehr …)

Durch die Corona-Pandemie hat bei vielen ein Umdenken in vielen Bereichen des Lebens stattgefunden. Besonders in Bereich des Reisens stellen wir uns immer häufiger die Frage, ob es immer darum gehen muss so viel wie möglich in kürzester Zeit abzuhaken. Die Slow-Travelling Bewegung entstand schon lange vor der Pandemie. Doch jetzt rückt sie immer stärker in den Blick breiter Teile der Bevölkerung. In Polen ist der Trend des langsamen Reisens schon lange angekommen. Das wird Besonders bei der Citta Slow Bewegung eindrücklich deutlich. 

Die Idee der internationalen Slow City- oder Cittaslow-Bewegung ist es, eine Kultur des guten, harmonischen Lebens in kleineren Städten zu fördern, die eine Alternative zum Ansturm und zur fortschreitenden Globalisierung darstellt.

(mehr …)

Einreisende aus Deutschland oder anderen EU-Mitgliedsstaaten unterliegen aktuell in Polen grundsätzlich keiner Quarantänepflicht. Eine zehntägige Quarantänepflicht gilt für Menschen, die 

  • die über eine der polnischen EU-Außengrenzen nach Polen einreisen (hierbei gelten in einigen Fällen Ausnahmen, die auf der Webseite der polnischen Grenzbehörde eingesehen werden können). 
  • die  mit Personen in Kontakt gekommen sind, die mit dem Coronavirus infiziert sind oder bei denen der Verdacht vorliegt. 

(mehr …)

Aktuell ist die Wojwodschaft Niederschlesien (Riesengebirge) am stärksten von der Pandemie betroffen. Der Inzidenzwert liegt aktuell in allen Wojwodschaften über dem Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. 

(mehr …)

Reisen geben uns Energie und lassen uns die Welt mit anderen Augen sehen. Indem wir uns einige hundert Kilometer von unserem gewohnten Zuhause entfernen, gewinnen wir Distanz zum Alltag und müssen uns auf neue Erfahrungen einlassen. Die ideale Gelegenheit, sich gegenüber neuen Reizen zu öffnen. Während der Reise können wir endlich das tun, was im Alltag zu kurz kommt. Zum Beispiel am Strand liegen und Sonne tanken, Berggipfel erklimmen, in der Hängematte liegen und faulenzen oder ganz einfach ein Buch in die Hand nehmen und lesen.  Wir können singen, schwimmen, bis Mittags schlafen oder die ganze Nacht wach bleiben, den Sonnenaufgang und den Sonnenuntergang bewundern und durch die verwinkelten Gassen einer uns unbekannten Stadt flanieren. Wir können lokale Leckerbissen genießen oder einfach ein Getränk in einem Café trinken und das Leben vor unseren Augen vorbeiziehen lassen. Wir müssen uns nicht beeilen, nicht up to date sein, Fast Food to go essen und die Zeit ständig im Blick behalten. Abstand nehmen und endschleunigen, das ist Slow Traveling. 

(mehr …)

Reisen im eigenen Tempo und eigenem Stil bieten Möglichkeiten, Neues zu entdecken!

Die Corona-Pandemie hat uns dazu gezwungen, innezuhalten und einiges zu überdenken. Dies gilt auch für unser Reiseverhalten. Es ist die Zeit für geborgene und sichere Formen des Verreisen. Vielleicht kommen wir zur Einsicht, dass es nicht mehr unbedingt in die Ferne gehen muss. Neue Eindrücke warten auch direkt vor unserer Haustür. Schon nach wenigen Stunden im Auto, Zug oder Bus wartet eine Fülle von Angeboten  auf uns. Unser Rezept heißt Slow Travel in Polen! 

(mehr …)

Besonders Familien und Schulkinder waren in Polen in den letzten Monaten sehr stark von der Krise betroffen, deshalb sehnen sich alle nach Erholung und nach ein bisschen Freiheit. Die meisten Reisenden sind aber im Lande geblieben und sind auf Entdeckungstour im eigenen Land unterwegs. Aufgrund der Corona-Pandemie verbringt dieses Jahr ein Großteil der Polen den Urlaub in eigenem Land.

Wir als Veranstalter von Reisen nach Polen haben uns auf den Weg gemacht, um die Situation vor Ort zu betrachten.

Ich war überrascht wie unterschiedlich je nach Region die Leute mit dem Virus umgehen. In den großen Städten achtet man sehr penibel auf den Sicherheitsabstand und auf die Maskenpflicht in geschlossenen Räumen. Überall wird ständig desinfiziert, sogar in der Warschauer Metro putzt ständig jemand mit Desinfektionsmittel die Klinken und Haltestangen. Im ländlichen Raum hingegen nimmt man Corona weitaus gelassener.

(mehr …)

Die aktuelle Krise ist beispiellos für die Reisewirtschaft. Doch es wird auch eine Zeit nach Covid-19 geben und die Lust am Reisen wird wieder kommen. Daher rufen wir alle Reisenden dazu auf, ihre Reisen zu verschieben und nicht zu stornieren, damit die jetzt so dringend benötigten Liquidität in den Unternehmen bleiben. Ansonsten werden nur die Big Player der Reisebrache überleben können. 

#verschiebedeinereise , damit auch nach der Krise kleine Unternehmen, die einen entscheidenden Beitrag zur nachhaltigen Formen des Tourismus und dem kulturellen Austausch leisten, nach der Krise weitermachen können.

Der Inhalt der Ausstellung reicht von der Besetzung Polens im Jahre 1939 über den Warschauer Aufstand im Jahre 1944 bis zur Zerstörung Warschaus. Die Verteilung der Post durch die Pfadfinder/innen während des Aufstandes wird ebenso beleuchtet, wie die Entstehung der weltweiten Pfadfinderbewegung mit den Aspekten in Polen und Deutschland, bis hin zu den entstandenen Deutsch-Polnischen Pfadfinder/innenkontakten. (mehr …)

Manchmal trifft man jemanden auf der Straße oder im Café, doch nach der herzlichen Begrüßung wird einem bewusst, es handelt sich nicht um einen Bekannten, sondern um eine Person des öffentlichen Lebens. Man fühlt sich ihr so nahe, wie mit engen Freunden, da sie einen seit langer Zeit begleitet. Selbst wenn wir ihr nie in der Realität begegnet sind, ist und fühlen wir uns mit dieser Person verbunden. Denn ihre Errungenschaften sind auch zu Meilensteinen in unserem Leben geworden und ihr Wirken, Worte und Weisheit begleitet uns durch unsere Jugend und unser Erwachsenenleben, eigentlich immer. (mehr …)

Gestern zeigte sich der heiße Sommer von seiner schönsten Seite: Ich stand auf dem Balkon unserer Wohnung in Franken und während ich mit den Augen nach den Sternen suchte roch ich den altbekannten Wiesenduft. Ich atmete die frische Nachtluft in tiefen Zügen ein und plötzlich ziehen sich meine Gedanken weit in die Vergangenheit zurück. Vor meinen Augen entstehen lauter einzelne Bilder: Damals waren unsere Töchter noch jung. Damals war die Natur einzigartig… Damals waren die Gewässer noch sauber und kristallklar… Sogar den damaligen Schultheiß sehe ich vor mir… und dann der Sternschnuppenregen, der uns jedes Jahr begrüßte. Ja auf dieses Wunder warteten wir voller Ungeduld während wir nachts auf unseren Decken lagen. Das alles spielte sich in der Kaschubei in unserem geliebten Sycowa Huta in der Nähe von Kościerzyna ab.

(mehr …)

Das Judentum ist die älteste monotheistische Religion der Welt, die gut 1000 Jahren vor dem Christentun entstand.Welche vielfältigen und bereichernden Einflüsse die jüdische Kultur auf uns entfaltet hat, wird mindestens einmal im Jahr in Krakau sichtbar. Das Jüdische Kulturfestival in Krakau ermöglicht bereits seit 29 Jahren die  zeitgenössische jüdische Kultur aus Polen, Israel und der gesamten Diaspora zu erleben. Auch ‪ab dem 21. Juni dieses Jahres ist es wieder soweit.

(mehr …)

Warschau ist heute eine dynamische und prosperierende europäische Metropole. Angesichts der tragischen Geschichte der Stadt ist dies jedoch alles andere als selbstverständlich. Das Museum des Warschauer Aufstands (Muzeum Powstania Warszawskiego) erinnert heute an die grausame Geschichte der Hauptstadt und den Freiheitskampf, den viele Warschauer*innen mit ihren Leben bezahlt haben.

(mehr …)

Im Januar 2019 ging die bestürzende Nachricht vom tödlichen Attentat auf Danzigs Oberbürgermeister, Paweł Adamowicz, um die Welt. Der Regionalpolitiker setzte sich während seiner Amtszeit für eine weltoffene und tolerante Stadt ein und wurde damit zur Ikone für all diejenigen, die sich in Polen für Menschenrechte, Schutz von Minderheiten und Demokratie engagieren. Wir sind große Liebhaberinnen der ehemaligen Hansestadt, die ihre weltstädtische Offenheit bis heute bewahrt hat.

(mehr …)

Unser Jahrhundert wird unter anderem als das Jahrhundert der Städte in die Geschichte eingehen. In Europa werden unsere urbanen Zentren immer lebenswerter, bunter und vielfältiger. Kein Wunders also, dass Städte immer beliebtere Reiseziele werden. Alleine in Polen gibt es sieben Agglomerationen mit über 700.000 Einwohnern und 40 Mittel- und Großstädte mit über 100.000 Einwohnern. Jede dieser Orte unterscheidet sich durch seine Einwohnerschaft, Geschichte, Kultur, Architektur, Topographie, usw. Es gibt also eine Menge zu entdecken!

(mehr …)

So, also heute muss ich Sie, meine Leser überzeugen, dass – auch wenn Sie keine Sportskanone sind, über etwas Ausdauer und Kameradschaftsgeist  verfügen, naturverbunden und offen für Neues sind – ich Ihnen in ein paar Tagen (Ca. 8-9) eine Welt zeigen kann, die Sie überrascht und verzaubert.

(mehr …)

Ein weiterer gelungener Abend der Reihe „Polenreisen trifft die Welt“ fand am 23.2.2019 statt.

(mehr …)

Auch in diesem Jahr sind wir mit einem Stand auf der Freizeit Touristik & Garten Messe in Nürnberg vertreten.

(mehr …)

Herr Gregor Stratmann von „Nepal-Trekkingwelt” wird eine tolle Fotoshow präsentieren.

(mehr …)

Das heutige Rezept ist das urpolnische Krauteintopf Bigos. So umstritten die etymologische Herkunft des Wortes ist, so sicher ist, dass der Bigos das polnische Nationalgericht ist. Es gibt drei Theorien zur Herkunft des Wortes.

(mehr …)

Ob chinesische Dumplings, argentinische Empanadas, deutsche Maultaschen oder eben polnische Pierogi. Fast jeder Kulturkreis hat sein Äquivalent zu den gefüllten Teigtaschen. So weit verbreitet das Konzept der Teigtaschen weltweit auch sein mag, unterscheiden sich die Variationen dennoch recht grundsätzlich voneinander.

(mehr …)

Ich heiße Patrick und das ist meine Geschichte, wie ich in São Paulo (Brasilien) Polnische Pierogi gegessen habe. 

Ich saß in einem kleinen Café im angesagten Stadtviertel Vila Madalen im Westen São Paulos und war in meine Recherche zu Bigos und Pierogi vertieft.

(mehr …)

Wenn wir an unser Heimatland, Polen, denken, werden zu allererst Erinnerungen an die typisch polnische Küche wach. Auch wenn sich heutzutage  Rezepte aus aller Welt in Polen finden lassen und man in fast jedem noch so kleinen Dorf die Wahl zwischen Thai–Curry, Pekingente oder klassischer italienischer Pizza und Espresso hat, ist die heimische gutbürgerliche Küche immer noch stark repräsentiert.

(mehr …)

Es ist wieder soweit. Polenreisen lädt Sie heute Abend dazu ein im Rahmen der schon seit zwei Jahren erfolgreich laufenden Reihe „Polenreisen trifft die Welt“ die Mongolei kennenzulernen. Einen Einblick in das exotische Steppenland geben heute Abend Tunga und Bata, die seit vielen Jahren als Familienunternehmen das Jurtenhotel und Gasthaus „zum Goldenen Hirschen“ in der mongolischen Hauptstadt Ulan Batar leiten. 

(mehr …)

Am 26.10.2018 berichteten Petra und Yuri Buholzer,  Spezialisten für Südamerikareisen mit Ihrer Agentur VOLCANES in Eckental, über ihre zweite Heimat Chile.

(mehr …)

Am 12.10.2018 berichteten Fernando und Manuela Campero über ihre Argentinienreise und zeigten den zahlreichen Besuchern faszinierende Fotos über dieses schöne Land.

(mehr …)

Am 20.10.2018 findet ein großes Kultur- und Musikfestival am Lorenzerplatz in Nürnberg statt. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich von polnischen Tänzen, wie dem Krakowiak, Theater und Musik die Kultur unseres schönen Polens näher bringen. Wir freuen uns Sie persönlich begrüßen zu dürfen!

(mehr …)

Präsentiert von Petra und Yuri Buholzer – Reiseagentur VOLCANES – Ihr Spezialist für Südamerika Reisen.

(mehr …)

ARGENTINIEN FOTOSCHAU VON FERNANDO UND MANUELA CAMPERO

(mehr …)

Auch in diesem Jahr sind wir wieder mit einem Stand auf der Freizeit Touristik & Garten Messe in Nürnberg vertreten.

Gerne informieren wir Sie persönlich über unsere Reisen in das schöne Polen. Besuchen Sie uns – wir freuen uns auf Sie!

(mehr …)

 

Wir laden Sie zu einer Reise nach Krakau ein.
Ab Oktober auch direkt ab Nürnberg mit Ryanair.

(mehr …)

An diesem Abend erleben Sie die Vielfalt der japanischen Kultur in Form der Musik, der Fotopräsentationen und der Erzählung.

Der japanische Frauenchor singt japanische Lieder von der klassischen bis zur modernen J-Pop und auch bekannte Lieder in Deutsch, Polnisch und Japanisch. Von den Chormitgliedern werden selbstgebackene Kuchen angeboten. Der Eintritt ist frei!

(mehr …)